Der Interessentenbeitrag ist eine gemeinschaftliche Landesabgabe und von allen selbstständig Erwerbstätigen zu entrichten, die einen mittel- oder unmittelbaren Nutzen aus dem Tourismus ziehen. Der Abgabenertrag wird im Verhältnis 95 % zu 5 % zwischen Gemeinden und Land aufgeteilt. Als Berechnungsgrundlage für den Interessentenbeitrag wird der im zweit vorangegangenen Jahr erzielte steuerbare Umsatz herangezogen. Bei der Berechnung bleibt ein Freibetrag von € 150.000,-- außer Ansatz. Bei einem Umsatz von weniger als € 150.000 sind Tourismusinteressenten somit nicht beitragspflichtig. Eine Leermeldung ist jedoch erforderlich! Die Höchstberechnungsgrundlage beträgt im Jahr 2011 € 550.000 und wird schrittweise (2012 auf € 750.000, 2013 auf € 850.000) auf € 1,000.000 im Jahr 2014 angehoben.

Abgabengruppen die der Interessentenbeitrag betrifft:

 

Der auf die Berechnungsgrundlage anzuwendende Abgabensatz beträgt bei Betrieben

 

  • der Abgabengruppe A 1,90 Promille des Jahresumsatzes
  • der Abgabengruppe B 1,50 Promille des Jahresumsatzes
  • der Abgabengruppe C 1,10 Promille des Jahresumsatzes
  • der Abgabengruppe D 0,70 Promille des Jahresumsatzes
  • Bei Privatzimmervermietern kommt ein Abgabensatz von 1,0 Prozent des Jahresumsatzes zur Anwendung, wobei ein Höchstbeitrag von € 110,00 pro Jahr eingezogen wurde.

Interessentenbeiträge, die € 10,00 pro Jahr unterschreiten, sind nicht vorzuschreiben (Bagatellgrenze).

Die Beitragspflichtigen werden ersucht, eine Erklärung über den steuerbaren Umsatz (ohne USt.) des zweitvorangegangenen Jahres, das ist das Jahr 2016, bis längstens 31.05.2018 der Marktgemeinde Kaumberg vorzulegen. Der steuerbare Umsatz (ohne USt.) ist bekannt zu geben, auch wenn dieser unter der Freibetragsgrenze von EURO 150.000,00 liegt.

 

Informationsschreiben:

 

Abgabenerklärung:

 

Newsletter


Neues und Aktuelles aus der Marktgemeinde Kaumberg in unseren regelmäßigen Newsletter
Joomla Extensions powered by Joobi